Christian Fischer

Über mich

Zu meiner Motivation

Es wird immer schwieriger, nicht nur gegen Gewalt und Ungerechtigkeit, sondern auch für Frieden und demokratisches Leben zu publizieren, ohne dabei zugleich für oder gegen andere politische Positionen oder Akteure Position ergreifen zu sollen. Ich vermisse bei vielem, was ich lese und höre, das Bemühen, politische Meinungen unvoreingenommen anzuhören und vielleicht sogar vor einem breiteren Hintergrund zu reflektieren. Deshalb will ich hier einiges von dem darstellen, was mir an Demokratie heute wesentlich zu sein scheint („Kernthemen“) und das eine oder andere auch vertiefen („Genauer betrachtet“). Gelegentlich erlaube ich mir auch unsortierte Kommentare („Zwischenrufe“).

Andere Meinungsäußerungen oder Beiträge von Lesern dieser Seiten nehme ich gerne zur Kenntnis oder publiziere sie evtl. (falls gewünscht).

ch.fischer@koeln.de

Zu meiner Person

1951 – 1960 Landsberg bei Halle, DDR

1960 – 1970 Kaiserslautern, Abitur

1970 – 1976 Stuttgart, Diplom Architektur, Studium Neuere Geschichte

1977 – 1978 Zivildienst in Bonn, Weiterbildung Betriebswirtschaft

1979 – 1980 Arbeit in einem Planungsbüro der Bauwirtschaft

1980 – 2015 Arbeit als Bauphysiker in Ingenieurbüros, zahlreiche Fachpublikationen,

seit 1987 wohnhaft in Köln, glücklich verheiratet, Weiterbildung in psychologischen Fragen

1988 – 1992 Promotion an der RWTH Aachen: „Planung von energiesparenden Gebäuden“

2006 – 2010 Lehrauftrag Akustik an der FH Münster

seit 2002 öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schallschutz

seit 2012 politische Publikationen in www.Zeit-Fragen.ch, www.Zeitgeistonline.de, www.nachdenkseiten.de, www.seniora.org, www.aprioripost.de, www.rubikon.de

seit 2014 Redaktionsmitglied bei www.Bürgerbrief-für-Frieden-und-Demokratie.de

seit 2021 Vorstandsmitglied im Städtepartnerschaftsverein Köln-Wolgograd